Gent: Straßen und Plätze im Wandel der Zeit

Die belgische Stadt mit ihren über 260.000 Einwohnern ist für ihre progressive Verkehrspolitik bekannt. Die Förderung des Fußgänger- und Radverkehrs, sowie der öffentlichen Verkehrsmittel, stehen im Mittelpunkt.

Dieser Artikel zeigt, wie sich einige bekannte Straßen und Plätze über die Jahrzehnte hinweg verändert haben.

Kommentare deaktiviert für Gent: Straßen und Plätze im Wandel der Zeit

Stafa: Die vielen Gesichter eines alten Kaufhauses

Das Kaufhaus Stafa in der Mariahilfer Straße ist ein bekanntes Gebäude, das sich durch seine runde Form auszeichnet. Es ist eines der wenigen alten Kaufhäuser Wiens, das sich bis heute gehalten hat - zumindest in seinen groben Zügen. Allzu glücklich ist es mit dem Gebäude aber nie gelaufen. Immer wieder wurde es komplett umgebaut.

Kommentare deaktiviert für Stafa: Die vielen Gesichter eines alten Kaufhauses

Ljubljana: Straßen und Plätze im Wandel der Zeit

Ljubljana kann Verkehrsberuhigung. Seit 2007 wird das Zentrums von Sloweniens Hauptstadt nach und nach umgestaltet. Doch bereits lange zuvor war der öffentliche Raum immer wieder einschneidenden Veränderungen unterworfen - etwa durch den Siegeszug des Autos und die Einstellung der Straßenbahn.

Kommentare deaktiviert für Ljubljana: Straßen und Plätze im Wandel der Zeit

Piran: Ein Hauptplatz im Wandel der Zeit

Der Tartini-Platz im Zentrum von Piran ist einer der schönsten Plätze Sloweniens. Seit der Jahrhundertwende hat sich der historische Platz gleich mehrfach gewandelt. Wo heute eine Fußgängerzone eingerichtet ist, fuhren und parkten früher die Autos. Bis in die 1950er waren sogar Straßenbahnen auf dem Platz unterwegs.

Kommentare deaktiviert für Piran: Ein Hauptplatz im Wandel der Zeit

Kaiserstraße 31: „Abbruchskandal“ um Biedermeierhaus

Im 7. Bezirk wurde ein historisches Gebäude abgerissen. Trotz Ortsbild-Schutzzone und Denkmalschutz hatten die Behörden das 1803 erbaute Biedermeierhaus zum Abbruch freigegeben. Die Initiative Denkmalschutz ortet einen "Abbruchskandal". Die Liegenschaft Kaiserstraße 31 ist im Eigentum eines Klosters und hätte ursprünglich saniert werden sollen.

Kommentare deaktiviert für Kaiserstraße 31: „Abbruchskandal“ um Biedermeierhaus

Neue alte Häuser: Rekonstruktion in Wien

Viele historische Gebäude sind aufgrund von Kriegsschäden und Umbauten nur teilweise erhalten. Ab und zu werden zerstörte Fassaden aber wiederhergestellt.

Kommentare deaktiviert für Neue alte Häuser: Rekonstruktion in Wien

Das war's.

Das war's.