Alt-Wien wird neu: Abriss und Neubau um 1900

Schon früher wurde in Wien abgerissen und neu gebaut. Dabei kam es sogar zu ästhetischen und funktionalen Verbesserungen. Daraus lässt sich auch für unsere Zeit lernen: Rücksichtslose und unattraktive Neubau-Architektur muss nicht sein. Es geht auch schöner.

Kommentare deaktiviert für Alt-Wien wird neu: Abriss und Neubau um 1900

Das Simmeringer Betonvogelhaus

In Simmering steht seit 2021 ein Gebäude mit allzu eigenwilliger Architektur. Die "Business Apartments" in der Gudrunstraße 1 trumpfen auf mit harter Ästhetik und einem Raster von vogelhausartigen Erkern. Das macht eines deutlich: In Wien gibt es ein Problem mit der äußeren Gestaltung von Neubauten.

Kommentare deaktiviert für Das Simmeringer Betonvogelhaus

Kein Grün für die Hitzeinsel

Das Fasanviertel im 3. Bezirk, zwischen Gürtel und Rennweg, gehört zu den dichtest bebauten und heißesten Ecken Wiens. Der öffentliche Raum beschränkt sich auf Asphalt, Parkplätze und Fahrbahnen. Grünflächen fehlen. Dabei wäre eigentlich ein kleiner Park vorgesehen gewesen: Neben der S-Bahn-Trasse war bis Anfang 2021 eine Brachfläche als Parkschutzgebiet gewidmet. Doch einen Park wird es hier nie geben. Die Fläche wurde zu Bauland umgewandelt. Gebaut wird eine Brücke - mitsamt Parkgarage.

Kommentare deaktiviert für Kein Grün für die Hitzeinsel

Der Hotel-Block vom Hauptbahnhof

Eine Hotelkette baut beim Wiener Hauptbahnhof ein Hotel mit minimalistischer Architektur. Das Prizeotel präsentiert sich äußerlich als großer Block mit kleinen Fenstern und spärlichen Farbakzenten.

Kommentare deaktiviert für Der Hotel-Block vom Hauptbahnhof

Das war's.

Das war's.