Begegnungszonen und Fußgängerzonen sind beliebte Mittel zur Verkehrsberuhigung. In Begegnungszonen sind alle Verkehrsteilnehmer (Fußgänger, Radfahrer, PKW) gleichberechtigt, es gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h. Alle Artikel auf WienSchauen zum Thema Verkehrsberuhigung gibt es in dieser Sektion.

Otto-Bauer-Gasse: Begegnung mit Blech
Otto-Bauer-Gasse: Viele Parkplätze trotz Begegnungszone

Otto-Bauer-Gasse: Begegnung mit Blech

2019 wurde die Otto-Bauer-Gasse im 6. Bezirk zur Begegnungszone umgebaut. In der beliebten Seitengasse der Mariahilfer Straße gibt es seither weniger Verkehr, eine helle Pflasterung und neue Bäume. Und doch will sich das Gefühl einer gleichberechtigten Nutzung nicht so richtig einstellen. War die Umgestaltung den Aufwand wirklich wert?

Kommentare deaktiviert für Otto-Bauer-Gasse: Begegnung mit Blech
Königsegggasse: Kleine schöne Fußgängerzone
Königsegggasse im 6. Bezirk

Königsegggasse: Kleine schöne Fußgängerzone

Die kleine Gasse mit dem Dreifachkonsonanten ist seit Ende 2019 teilweise eine Fußgängerzone. Damit gibt es nur wenige Schritte von der Mariahilfer Straße entfernt neue Bäume, eine schöne Pflasterung und viel Platz für alle. Gerade für den 6. Bezirk mit seiner hohen Bevölkerungsdichte und den spärlichen Grünflächen ist das eine enorme Verbesserung.

Kommentare deaktiviert für Königsegggasse: Kleine schöne Fußgängerzone
Rotenturmstraße transformiert
Die Rotenturmstraße ist jetzt eine Begegnungszone.

Rotenturmstraße transformiert

Die schmale Rotenturmstraße war lange Zeit grau und wenig attraktiv gestaltet. Im Sommer 2019 wurde sie zur Begegnungszone umgebaut. Jetzt gibt es mehr Platz für Fußgänger, neue Bäume und eine schöne Pflasterung. Und trotzdem wäre eine kleine Fußgängerzone vielleicht besser gewesen. – Ein Vorher-Nachher-Vergleich.

Kommentare deaktiviert für Rotenturmstraße transformiert

Das war's.

Das war's.