Fotos und Text © Georg Scherer, 2018-2020
Verlorenes Wien
Abrisse in Wien: Liste mit zerstörten Häusern

Verlorenes Wien

Wien verändert sich rasant. Während in den letzten Jahren und Jahrzehnten einerseits viele alte Häuser renoviert und ausgebaut wurden, ist zugleich auch der Altbaubestand dramatisch geschrumpft. Oft sind dabei auch wertvolle Zeugnisse vergangener Tage und einzigartige Werke der Architektur verloren gegangen.

Kommentare deaktiviert für Verlorenes Wien
Leiner-Haus: Verpasste Chance
Das Leiner-Haus wird abgerissen

Leiner-Haus: Verpasste Chance

Der "Leiner" in der Mariahilfer Straße steht vor dem Abriss. Ein neues Kaufhaus nach Plänen eines weltberühmten Architekturbüros soll gebaut werden. Dabei hätte das traditionsreiche Gründerzeitgebäude alles, was es für ein spannendes Wiener Kaufhaus braucht. Doch die Chance, dem Leiner-Haus seinen alten Glanz wiederzugeben, wird nicht genutzt.

Kommentare deaktiviert für Leiner-Haus: Verpasste Chance
Zerstörte Hoffnung
Abgerissen: Nordbahnhalle

Zerstörte Hoffnung

Die Nordbahnhalle war ein Gemeinschafts- und Kulturzentrum im 2. Bezirk. Monatelang haben Anwohner, Künstler und Stadtplaner gegen den Abriss protestiert - vergeblich, denn die Stadt Wien schickte die Bagger vor und ließ die Halle teilweise abreißen. Als nur wenige Wochen später ein Brand ausbrach und schwere Schäden anrichtete, war das Schicksal der Halle besiegelt. Jetzt ist von der Nordbahnhalle nichts mehr übrig.

Kommentare deaktiviert für Zerstörte Hoffnung
Der nächste “AKH-Skandal”?
Vor Abriss: I. Medizinische Klinik (links) - Renoviert: Frauenkliniken (rechts)

Der nächste “AKH-Skandal”?

Die Aufregung ist groß, seit das Wiener AKH den Abriss zweier historischer Kliniken angekündigt hat. Betroffen sind die I. Medizinische Klinik und die Kinderklinik, zwei Großbauten aus der Spätzeit der Monarchie, entworfen vom berühmten Ringstraßen-Architekten Emil von Förster. Die 1913 fertiggestellten Gebäude sind in ihrer Monumentalität und der Verbindung aus Historismus und Jugendstil in dieser Form einzigartig in Wien. Doch warum werden sie nicht renoviert, wie die nahen Frauenkliniken, die sogar noch älter sind?

Kommentare deaktiviert für Der nächste “AKH-Skandal”?
Alles auf einer Karte
Karte mit Abrissen, gefährdeten historischen Gebäuden, "bestürzenden Neubauten" und allen auf Wienschauen.at erschienenen Artikeln

Alles auf einer Karte

Wien schaut Wien. Auf der interaktiven Karte sind alle Artikel und viele auf Wienschauen.at veröffentlichte Fotos eingezeichnet. "Bestürzende Neubauten", abgerissene Häuser, gefährdete Altbauten und Infos zu historischen Gebäuden sind nur einen Klick entfernt.

Kommentare deaktiviert für Alles auf einer Karte
Ottakring: Gesetz am Prüfstand
Lienfeldergasse 27: Droht Abriss?

Ottakring: Gesetz am Prüfstand

Der 16. Bezirk boomt. Überall wird gebaut, renoviert und aufgestockt. Zugleich kommen alte Häuser massiv unter Druck. Jetzt könnte einem schmucken Gründerzeithaus der Abriss drohen, obwohl das Gesetz zum Schutz historischer Gebäude erst 2018 verschärft wurde. Ist es schon ein Jahr später wirkungslos?

Kommentare deaktiviert für Ottakring: Gesetz am Prüfstand
Gudrunstraße: Abriss oder Renovierung?
Gudrunstraße 120

Gudrunstraße: Abriss oder Renovierung?

10. Bezirk, nur wenige Schritte vom Keplerplatz und Viktor-Adler-Markt entfernt. An der Ecke Gudrunstraße/Humboldtgasse befindet sich ein prächtiges Wohnhaus aus dem 19. Jahrhundert. Seit kurzem hängt ein riesiges Banner einer bekannten Abbruchfirma an der schmuckvollen Fassade. Steht das Gründerzeithaus vor dem Abriss? Oder soll es bloß umgebaut und renoviert werden?

Kommentare deaktiviert für Gudrunstraße: Abriss oder Renovierung?

Nordbahnhalle: Gemeinschaft muss weichen

Wien präsentiert sich gern als Kulturmetropole. Wien fördert auch Partizipation und lokale Initiativen. Eine dieser lokalen Kultur- und Gemeinschaftsprojekte ist die Nordbahnhalle im 2. Bezirk. Jetzt fahren die Abrissbagger auf und reißen die Halle nieder. Warum lässt die Stadt das zu?

Kommentare deaktiviert für Nordbahnhalle: Gemeinschaft muss weichen
Verschwundener Wandschmuck
Landgutgasse 1: Kunstwerk entfernt

Verschwundener Wandschmuck

Favoriten boomt. Seit der Eröffnung des neuen Hauptbahnhofs wird allerorten gebaut, saniert und abgerissen. Ganze Stadtteile werden förmlich aus dem Boden gestampft. Mitten darunter hatte ein großes Kunstwerk die Jahrzehnte überdauert. 2017 wurde das fünf Geschoße hohe Sgraffito zerstört. Konsequenzen gibt es bis heute keine.

Kommentare deaktiviert für Verschwundener Wandschmuck

Das war's.

Das war's.

Menü schließen