Asphalthauptstadt Wien

Asphalt ist in Wien allgegenwärtig. Während andere Städte für Gehsteige und Plätze teils auf Pflastersteine oder Platten setzen, wird in Wien meist asphaltiert.

Kommentare deaktiviert für Asphalthauptstadt Wien

Kleine Dinge im Stadtraum: Wien und andere Städte

Der öffentliche Raum ist allgegenwärtig. Auf den Straßen, Gassen und Plätzen findet sich eine Fülle an größeren und kleineren Details, darunter Laternen, Bodenbeläge und Poller. Solche Mikroarchitekturen stehen hier im Fokus.

Kommentare deaktiviert für Kleine Dinge im Stadtraum: Wien und andere Städte

Heumarkt: Tristesse im Weltkulturerbe

Seit Jahren laufen hitzige Debatten um Heumarkt, Hotel Intercontinental und den Eislaufverein. Ein Investor will die Gebäude abreißen, neu bauen und obendrein ein Hochhaus errichten.

Nun ist der Heumarkt sichtlich in die Jahre gekommen - aber abzureißen gibt es da wenig. Es braucht vielmehr einen Perspektivenwechsel hin zum öffentlichen Raum. Hier müsste angesetzt werden, um die Gegend um den Heumarkt attraktiver zu machen.

Kommentare deaktiviert für Heumarkt: Tristesse im Weltkulturerbe

Ein Spaziergang durch die Gumpendorfer Straße

Viele Geschäfte, Lokale und Unternehmen, schöne Häuser, ein bunt gemischtes Publikum - das ist die Gumpendorfer Straße. Doch wie attraktiv ist die Straße wirklich? Wird nämlich der öffentliche Raum betrachtet, sieht das gleich ganz anders aus: viel Autoverkehr, viel Asphalt und das Fehlen von Bäumen prägen die Straße.

Kommentare deaktiviert für Ein Spaziergang durch die Gumpendorfer Straße

Nieuw Delft: Pläne & Hintergründe

Auf einem ehemaligen Eisenbahngelände der niederländischen Stadt Delft liegt Nieuw Delft. Das Stadtentwicklungsgebiet zeichnet sich durch vielfältige Architektur und einen Fokus auf Begrünung und den Fußgänger- und Radverkehr aus.

- Teil 2: Pläne, Details, Hintergründe

Kommentare deaktiviert für Nieuw Delft: Pläne & Hintergründe

Nieuw Delft: Bunte neue Architektur in Holland

Auf einem ehemaligen Eisenbahngelände der niederländischen Stadt Delft liegt Nieuw Delft. Das Stadtentwicklungsgebiet zeichnet sich durch vielfältige Architektur und einen Fokus auf Begrünung und den Fußgänger- und Radverkehr aus.

– Teil 1: Impressionen

Kommentare deaktiviert für Nieuw Delft: Bunte neue Architektur in Holland

Sophienspital: Gebäude nach nur 24 Jahren wieder abgerissen

Das 1999 fertiggestellte Gebäude des ehemaligen Sophienspitals am Neubaugürtel wurde 2023 abgerissen. Anstelle des Krankenhaustrakts wird eine große Wohnhausanlage mit geförderten Wohnungen errichtet.

Kommentare deaktiviert für Sophienspital: Gebäude nach nur 24 Jahren wieder abgerissen

Petersplatz runderneuert

Der Petersplatz und einige angrenzende Gassen wurden umgestaltet. Begegnungszonen und eine kurze Fußgängerzone wurden eingerichtet, der Bodenbelag erneuert und mehr Platz für Fußgänger geschaffen. In die engen Gassen wurden Bäume und Grünflächen gesetzt.

Kommentare deaktiviert für Petersplatz runderneuert

Friedrichsplatz & Staglgasse: Neugestaltung hinterm Westbahnhof

Die autofreie Fläche am Friedrichsplatz wurde vergrößert, begrünt und stellenweise entsiegelt. Ein Abschnitt der angrenzenden Staglgasse wurde zur Fußgängerzone. Zusammen mit anderen umgebauten Straßen ist eine begrünte und teilweise verkehrsberuhigte Verbindung zum Westbahnhof entstanden.

Kommentare deaktiviert für Friedrichsplatz & Staglgasse: Neugestaltung hinterm Westbahnhof

Leitermayergasse 24: Haus abgerissen

Der Altbau in der Leitermayergasse 24 in Hernals wurde abgerissen. Das Haus war zumindest äußerlich saniert. Der Abriss wurde aufgrund von "wirtschaftlicher Abbruchreife" erlaubt.

Kommentare deaktiviert für Leitermayergasse 24: Haus abgerissen

Wie die historische Kinderklinik ruiniert wird

Seit Jahren verfällt die historische Kinderklinik des AKH. Das Gebäude wurde 1911 errichtet, bei der Planung beteiligt waren der Ringstraßenarchitekt Emil Förster und die berühmten Ärzte und Wissenschaftler Clemens von Pirquet und Theodor Escherich.

Kommentare deaktiviert für Wie die historische Kinderklinik ruiniert wird

Villa per Gutachten für „wertlos“ erklärt: Abriss erlaubt

Eine Jahrhundertwende-Villa in Penzing steht vor dem Abriss. Sie wurde per Privatgutachten als "nicht erhaltenswert" eingestuft. Die Behörden von Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) sind diesem Gutachten gefolgt, obwohl sie dem Abriss noch ein Jahr zuvor nicht zugestimmt hatten.

Kommentare deaktiviert für Villa per Gutachten für „wertlos“ erklärt: Abriss erlaubt

Findet die Mehrheit moderne Architektur hässlich?

Liegen einige Studien und Umfragen richtig, lehnen viele Menschen Gebäude in modernen Baustilen ab. Alte und alt wirkende Stile werden bevorzugt. Zwischen den Ansichten von Architekten und Laien scheint es eine große Kluft zu geben. - Kann das tatsächlich stimmen?

Kommentare deaktiviert für Findet die Mehrheit moderne Architektur hässlich?

Gersunygasse 14: Haus erhaltenswert – Abriss genehmigt

In Döbling wird eine Villa aus der Zwischenkriegszeit abgerissen. Das Gebäude nahe Grinzinger Allee und Billrothstraße wirkt äußerlich einwandfrei. Trotzdem wurde von den Behörden ein Abriss wegen angeblicher Abbruchreife erlaubt.

Kommentare deaktiviert für Gersunygasse 14: Haus erhaltenswert – Abriss genehmigt

Behörde genehmigt Altbau-Abriss in Grinzing

Das Jahrhundertwendehaus in der Cobenzlgasse 69 in Grinzing wurde zum Abriss freigegeben. Die Behörden halten das äußerlich einwandfrei erscheinende Gebäude für abbruchreif.

Kommentare deaktiviert für Behörde genehmigt Altbau-Abriss in Grinzing

Pohlgasse 36: Hausabriss genehmigt

Ein Gründerzeithaus zwischen Schönbrunn und Meidlinger Hauptstraße darf abgerissen werden. Wieder einmal hat die Baubehörde den Abbruch eines erhaltungswürdigen Hauses genehmigt.

Kommentare deaktiviert für Pohlgasse 36: Hausabriss genehmigt

DC Tower 2: Die hochhaushohe Peinlichkeit von Wien

Die DC Towers an der Donau waren als Ensemble aus zwei komplementären Hochhäusern geplant. Turm 1 wurde 2013 fertiggestellt. Turm 2 fehlt noch. Er wurde in der Zwischenzeit gleich zweimal umgeplant. Von der ursprünglichen Idee ist dabei nichts übriggeblieben.

Kommentare deaktiviert für DC Tower 2: Die hochhaushohe Peinlichkeit von Wien