Wagramer Straße 123​: Gründerzeithaus abgerissen

Das Gründerzeithaus in der Wagramer Straße 123 (Ecke Meißauergasse) wurde 1885 erbaut. Es trug noch bis zuletzt den originalen Dekor. Bei der Umwidmung im Jahr 2011 wurde auf eine Schutzzone und eine bestandsorientierte Bauklasse vergessen. Der Abriss kam etwa 2013. Seither steht an dieser Stelle eine Wohnhausanlage. Mehr Infos im Artikel hier.

Der Bauträger sagt über den Neubau:

Ein Wohnhaus, das moderner und intelligenter nicht sein kann (…)

[S]ämtliche Wohnhäuser [werden] nach hohem Qualitätsstandard ausgeführt. Ökologische Verantwortung und ökonomische Nachhaltigkeit sind dabei zentrale Faktoren bei Bau unserer Häuser. Das bedeutet: Geborgenheit, Wohlfühlen und das gute Gefühl, mit der Natur gebaut zu haben

Ein erfahrenes Spezialistenteam, bestehend aus Architekten und Ingenieuren plant und baut unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Wünsche. Das Ergebnis: Ein Haus, genau so, wie Sie es sich vorgestellt haben (…)

Kontakte zu Stadt & Politik

+43 1 4000 81261
 
Vizebürgermeisterin und Stadträtin Kathrin Gaál untersteht die Geschäftsgruppe Wohnen. Zu dieser gehören u. a. die Baupolizei (kontrolliert die Einhaltung der Bauvorschriften u. dgl.), Wiener Wohnen (Gemeindewohnungen) und der Wohnfonds (Fonds für Neubau und Sanierung).
+43 1 4000 81341
 
Der amtsführendenden Stadträtin untersteht die Geschäftsgruppe Innovation, Stadtplanung und Mobilität. Diese ist u. a. zuständig für die Flächenwidmungs- und Bebauungspläne (Innen-Südwest, Nordost), Stadtentwicklung und Stadtplanung und Architektur und Stadtgestaltung (einschließlich der Festsetzung von Schutzzonen gegen Hausabrisse).

(Die Reihung der Parteien orientiert sich an der Anzahl der Mandate im November 2020.)

WienSchauen.at ist eine unabhängige, nicht-kommerzielle und ausschließlich privat finanzierte Webseite, die von Georg Scherer betrieben wird. Ich schreibe hier seit 2018 über das alte und neue Wien, über Architektur, Ästhetik und den öffentlichen Raum.

Wenn Sie mir etwas mitteilen möchten, können Sie mich per E-Mail und Formular erreichen. Anonyme Nachrichten können Sie hier hinterlassen. WienSchauen hat auch einen Newsletter (Anmeldung hier).