Gentzgasse 53: Abriss & Neubau

Der Abriss des schönen, aber renovierungsbedürftigen Gründerzeithauses in der Gentzgasse 53 (erbaut vor 1918) ist besonders bedauerlich, da die ganze Gasse sonst ausgezeichnet erhalten und wunderschön bebaut ist.

Förderlich für den Abriss war der Bebauungsplan, der im Jahr 2000 im Gemeinderat beschlossen worden war. In diesem Bebauungsplan war auf eine Ortsbild-Schutzzone vergessen worden. Auch die Bauklasse hatte man nicht an das alte Gebäude angepasst, sodass deutlich höher neu gebaut werden durfte. Beides hat den Abriss wahrscheinlich gefördert. Wie auch beim Haus in der Gentzgasse 67.

Neubau in der Gentzgasse 53, nach Abriss eines Gründerzeithauses, historische Häuserzeile, Gründerzeit, Ensemble, Währing, Wien
Gentzgasse 53: Neubau nach Abriss, ersetzt ein Gründerzeithaus (Foto: 2020)

Kontakte zu Stadt & Politik

+43 1 4000 81261
 
Vizebürgermeisterin und Stadträtin Kathrin Gaál untersteht die Geschäftsgruppe Wohnen. Zu dieser gehören u. a. die Baupolizei (kontrolliert die Einhaltung der Bauvorschriften u. dgl.), Wiener Wohnen (Gemeindewohnungen) und der Wohnfonds (Fonds für Neubau und Sanierung).
+43 1 4000 81341
 
Der amtsführendenden Stadträtin untersteht die Geschäftsgruppe Innovation, Stadtplanung und Mobilität. Diese ist u. a. zuständig für die Flächenwidmungs- und Bebauungspläne (Innen-Südwest, Nordost), Stadtentwicklung und Stadtplanung und Architektur und Stadtgestaltung (einschließlich der Festsetzung von Schutzzonen gegen Hausabrisse).

(Die Reihung der Parteien orientiert sich an der Anzahl der Mandate im November 2020.)

WienSchauen.at ist eine unabhängige, nicht-kommerzielle und ausschließlich privat finanzierte Webseite, die von Georg Scherer betrieben wird. Ich schreibe hier seit 2018 über das alte und neue Wien, über Architektur, Ästhetik und den öffentlichen Raum.

Wenn Sie mir etwas mitteilen möchten, können Sie mich per E-Mail erreichen. Anonyme Nachrichten sind hier möglich.