Laurenzgasse 8-10​: Haus aus den 1920ern abgerissen

Das interessante Gebäude in der Laurenzgasse 8-10 im 5. Bezirk stammte aus dem Jahr 1924. Der 2006 im Gemeinderat beschlossene Bebauungsplan sah keine Schutzzone vor. Die Bauklasse (maximal erlaubte Bauhöhe) wurde so hoch festgelegt, sodass ein Abriss nur eine Frage der Zeit gewesen war.

Nach dem Abriss um Jahr 2013 wurde ein Wohnhaus errichtet. Im Neubau entstanden „36 Eigentumswohnungen mit großzügigen Freiflächen. Die Wohnungen sind auf Grund der durchdachten Raumaufteilung sowohl für den Eigennutzer als auch den Anleger bestens geeignet“, so der Investor.

Wie so oft ist auch hier der Neubau gestalterisch deutlich über dem Wiener Durchschnitt. Im Vergleich zum abgerissenen Altbau mit seinem architektonischen Seltenheitswert taucht aber vielleicht doch die Frage auf: War das den Abriss wirklich wert?