Read more about the article Verlorenes Wien
Abrisse in Wien: Liste mit zerstörten Häusern

Verlorenes Wien

Wien verändert sich rasant. Während in den letzten Jahren und Jahrzehnten einerseits viele alte Häuser renoviert und ausgebaut wurden, ist zugleich auch der Altbaubestand dramatisch geschrumpft. Oft sind dabei auch wertvolle Zeugnisse vergangener Tage und einzigartige Werke der Architektur verloren gegangen.

Kommentare deaktiviert für Verlorenes Wien

Die Jugendstil-Kliniken des Wiener AKH

Das Allgemeine Krankenhaus der Stadt Wien ist vor allem durch die beiden riesigen Bettentürme bekannt, die sich weithin sichtbar die Silhouette Wiens prägen. Doch auch das AKH hat einige architektonische Schmuckstücke zu bieten: die ehemaligen Frauenkliniken in der Spitalgasse 23. Die kostbaren Jugendstil-Pavillons wurden gegen Anfang der 2000er-Jahre grundlegend renoviert und werden heute von der Medizinischen Universität Wien genutzt.

Kommentare deaktiviert für Die Jugendstil-Kliniken des Wiener AKH
Read more about the article Borschkegasse 8: Jugendstilhaus abgerissen
Borschkegasse 8: erbaut 1902 (oder 1898), Abriss 2015 (Foto: MA 19/Stadt Wien)

Borschkegasse 8: Jugendstilhaus abgerissen

Das in der Nähe des AKH befindliche kleine Haus in der Borschkegasse 8 mit dem schönen Dekor aus der Jahrhundertwende wich 2015 einem Neubau.

Kommentare deaktiviert für Borschkegasse 8: Jugendstilhaus abgerissen
Read more about the article Zerstört: Ein Gebäude aus dem jüdischen Wien verschwindet
Abgerissen: Floßgasse 14

Zerstört: Ein Gebäude aus dem jüdischen Wien verschwindet

Über 200.000 Jüdinnen und Juden lebten im frühen 20. Jahrhundert in Wien. Nach Verfolgung, Mord und Zerstörung war 1945 von der einst lebendigen Gemeinde nicht mehr viel übrig geblieben. In einem der wenigen nicht zerstörten jüdischen Gebäude im 2. Bezirk befand sich das größte jüdische Ritualbad Wiens. Trotzdem wurde das Haus vor kurzem ohne größeres Aufsehen einfach abgerissen. Dabei hätte die Stadt es schon vor Jahren nachhaltig schützen können.

Kommentare deaktiviert für Zerstört: Ein Gebäude aus dem jüdischen Wien verschwindet
Read more about the article AKH: Historische Kliniken verfallen!
Verfall: Zwei historische Kliniken beim AKH

AKH: Historische Kliniken verfallen!

Neben den Bettentürmen des Wiener AKH stehen zwei über 100 Jahre alte Kliniken, die dem Verfall preisgegeben werden. Ist ein Abriss der kunstvollen Jugenstilgebäude geplant?

Kommentare deaktiviert für AKH: Historische Kliniken verfallen!
Read more about the article Heigerleinstraße: Abriss auf den letzten Drücker
Abgerissen: Heigerleinstraße 20-22

Heigerleinstraße: Abriss auf den letzten Drücker

2018 wurde ein Gründerzeithaus in der Ottakringer Heigerleinstraße abgerissen - nur wenige Tage vor der Verschärfung der Bauordnung, die das Haus wohl gerettet hätte.

Kommentare deaktiviert für Heigerleinstraße: Abriss auf den letzten Drücker
Read more about the article Döblinger Hauptstraße 2​: Abriss & Neubau
Döblinger Hauptstraße 2: erbaut vor 1918, Abriss 2012 (Foto: Erich J. Schimek, Initiative Denkmalschutz)

Döblinger Hauptstraße 2​: Abriss & Neubau

Der Abriss des um 1900 errichteten Gebäudes in der Döblinger Hauptstraße 2, direkt beim Gürtel und der historischen U6-Station Nußdorfer Straße, hat die ganze Umgebung schwer beeinträchtigt.

Kommentare deaktiviert für Döblinger Hauptstraße 2​: Abriss & Neubau
Read more about the article Bauernmarkt 21: Abriss im Weltkulturerbe
Abriss 2017 trotz Schutzzone: Bauernmarkt 21 (1. Bezirk, Foto: Erich J. Schimek/Gerhard Hertenberger)

Bauernmarkt 21: Abriss im Weltkulturerbe

Das Gründerzeithaus am Bauernmarkt 21 (Ecke Fleischmarkt) wurde 1910/1911 erbaut und korrespondierte mit dem gegenüberliegenden Gebäude. Es lag direkt neben der Rotenturmstraße, zwischen Stephansplatz und Schwedenplatz. 2017 kam der Abriss - trotz Schutzzone und trotz Lage inmitten des UNESCO-Weltkulturerbes Innere Stadt. Den Behörden war es offenbar nicht gelungen, die gesetzliche Erhaltungspflicht durchzusetzen.

Kommentare deaktiviert für Bauernmarkt 21: Abriss im Weltkulturerbe
Read more about the article Franz-Josefs-Kai 47​
Franz-Josefs-Kai 47: erbaut 1911, Abriss 2001 (Foto: ca. 1940, WStLA/Foto Reiffenstein)

Franz-Josefs-Kai 47​

Der sogenannte Kai-Palast war das erste in Stahlbeton-Bauweise errichtete Bürogebäude Wiens. Die Pläne stammten vom bekannten Architekten Ignaz Reiser (1863-1940), der zahlreiche Mietshäuser und etliche Synagogen und Gebäude für jüdische Gemeinden entwarf (einige im 2. Weltkrieg zerstört). Das 1911-1912 erbaute Wohn- und Geschäftshaus am Franz-Josefs-Kai 47 stand in einer Schutzzone, wurde aber 2001 aufgrund statischer Mängel trotzdem abgerissen.

Kommentare deaktiviert für Franz-Josefs-Kai 47​

Wipplingerstraße 33​

Das riesige dreiseitige Jugendstilgebäude in der Wipplingerstraße 33 hätten durch die Schutzzone eigentlich gegen einen Abriss geschützt sein sollen. Trotzdem wurde es 2003 abgebrochen – mit expliziter Zustimmung der Wiener Magistrate. Heute befindet sich hier die Zentrale der OPEC.

Kommentare deaktiviert für Wipplingerstraße 33​

Das war's.

Das war's.