Wien hat ein reiches historisches Erbe. Barock und Historismus, Jugendstil und klassische Moderne prägen viele Bezirke. Und Wien wächst – während gleichzeitig die Maßnahmen zum Schutz alter Häuser hinterherhinken. Die Bemühungen von Bund (Denkmalschutz) und Stadt Wien (Schutzzonen), reichen nicht aus, um die vielen bedeutenden Gebäude in Wien zu schützen. Selbst die 2018 verschärfte Bauordnung kann Abbrüche oft nicht verhindern. In dieser Sektion sind alle Artikel, in denen es um Abrisse in Wien geht. Eine Übersicht über ab 1990 abgerissene Häuser gibt es hier.

Kalksburg: Behörden für Altbau-Abriss
Wird abgerissen: Breitenfurterstraße 529

Kalksburg: Behörden für Altbau-Abriss

Im alten Kalksburg, nahe der Wiener Stadtgrenze, rollen bald die Bagger an. Wo jetzt noch eine große Grünfläche ist, werden bald neue Häuser stehen. Dabei wird auch ein schlichtes, aber gut erhaltenes Gebäude zur Gänze abgerissen. Um das zu erreichen, wurde sogar die Schutzzone verkleinert.

Kommentare deaktiviert für Kalksburg: Behörden für Altbau-Abriss
Vom Ottakringer Landhaus zum Designer-Blech
Albrechtskreithgasse: Blechhaus statt Landhaus

Vom Ottakringer Landhaus zum Designer-Blech

Anfang 2018 kam das plötzliche Ende für das Ottakringer Landhaus. Anrainer, Gäste und Stadtbildschützer protestierten gegen den Abriss des beliebten Gasthauses. Wenige Tage später folgten Tatsachen: An einem Samstagmorgen fuhren die Abbruchbagger vor, um das alte Fuhrwerkerhaus zu demolieren. Zwei Jahre später ist der Neubau fertig. Der Kontrast zu den Nebengebäuden könnte kaum größer sein.

Kommentare deaktiviert für Vom Ottakringer Landhaus zum Designer-Blech

Paukerwerke: Das Ende eines Floridsdorfer Industriedenkmals

Von den historischen Paukerwerken in Floridsdorf ist fast nichts mehr übrig. Die im frühen 20. Jahrhundert erbauten Backsteingebäude wurde 2020 nahezu vollständig abgerissen. Dabei haben die Magistrate sogar einen Teil der alten Hallen als erhaltenswert eingestuft. Wurde mehr abgerissen als erlaubt?

Kommentare deaktiviert für Paukerwerke: Das Ende eines Floridsdorfer Industriedenkmals
Die Demolierung von Kagran
Nach vielen Abrissen sind nur noch wenige Gründerzeithäuser in Kagran erhalten.

Die Demolierung von Kagran

Auch Kagran war einmal alt. Zwischen hohen Wohnblöcken und mitunter wenig attraktiven Neubauten sind heute nur mehr kleine Reste der historischen Architektur der einstigen Vorstadtgemeinde erhalten. Bis vor ein paar Jahren war das noch etwas anders. Die Stadt Wien hat sich über viele Jahre und Jahrzehnte nicht um den Schutz dieser Häuser gekümmert. Zwar gibt es u.a. in der Wagramer Straße seit 2020 eine Schutzzone, aber selbst dabei wurden viele Häuser einfach "vergessen". Zugleich entstehen in Kagran und generell in Transdanubien reihenweise architektonisch geradezu banale Neubauten.

Kommentare deaktiviert für Die Demolierung von Kagran

Abriss durch alle Instanzen

Zwei Biedermeierhäuser in der Mariahilfer Straße 166-168 werden abgerissen. Bereits 2018 rückten die 180 Jahre alten Häuser ins Rampenlicht, als Teile der historischen Fassade einfach abgeschlagen wurden. Eine Gesetzesänderung erzwang damals einen Baustopp, doch erhob der Eigentümer Einspruch. Zwei Jahre später ihm hat das Gericht Recht gegeben, womit auch die Alternative eines Dachausbaus hinfällig ist. Bald wird von den beiden Gebäuden nichts mehr übrig sein.

Kommentare deaktiviert für Abriss durch alle Instanzen
Leopoldauer Platz: Abriss trotz Schutzzone!
Floridsdorf: Dieses historische Haus wurde trotz Schutzzone abgerissen.

Leopoldauer Platz: Abriss trotz Schutzzone!

Der Leopoldauer Platz ist einer von nur wenigen gut erhaltenen historischen Ortskernen in Floridsdorf. Seit vielen Jahren gilt dort eine Schutzzone, um die größtenteils aus dem 19. Jahrhundert stammenden Häuser vor dem Abbruch zu bewahren. Trotzdem wurden 2020 gleich zwei dieser alten Häuser abgerissen.

Kommentare deaktiviert für Leopoldauer Platz: Abriss trotz Schutzzone!
AKH: Stadt Wien reißt historische Klinik ab!
I. Medizinische Klinik: Abriss trotz Erhaltungswürdigkeit

AKH: Stadt Wien reißt historische Klinik ab!

Lange haben Denkmalschützer gegen den drohenden Abriss gekämpft. Hunderte Bürger haben sich in einer Petition für den Erhalt ausgesprochen. Und trotzdem hat das zur Stadt Wien gehörende AKH im April 2020 mit dem Abriss der historischen I. Medizinischen Klinik begonnen.

Kommentare deaktiviert für AKH: Stadt Wien reißt historische Klinik ab!
Favoriten: Bahn-Gebäude demoliert!
Abgerissen: Laxenburger Straße 4 (erbaut um 1910)

Favoriten: Bahn-Gebäude demoliert!

Der 10. Bezirk ist seit Anfang 2020 um zwei historische Gebäude ärmer. Eines davon war ein Verwaltungsgebäude der Bahn. Die über 100 Jahre alten Bauten wurden mit ausdrücklicher Zustimmung der Magistrate abgerissen. Damit ist die Chance vertan, die Altbauten in das neue Stadtentwicklungsgebiet "Neues Landgut" beim Hauptbahnhof zu integrieren. Nur die historischen Hallen sind erhalten geblieben, darunter die Gösserhalle.

Kommentare deaktiviert für Favoriten: Bahn-Gebäude demoliert!
Historische AKH-Kliniken: Petition gegen Abriss
Abriss droht: I. Medizinische Klinik (erbaut 1909-1911)

Historische AKH-Kliniken: Petition gegen Abriss

Das Wiener AKH will zwei bedeutende historische Gebäude abreißen lassen. Die Petition gegen den Abriss hat Anfang 2020 die nötigen Unterschriften erreicht. Jetzt müssen die zuständigen Stellen und Stadträte sich dem Anliegen annehmen.

Kommentare deaktiviert für Historische AKH-Kliniken: Petition gegen Abriss
Das Ende einer Wiener Mauer
Abgerissen: Mauer in der Landstraßer Hauptstraße 148A

Das Ende einer Wiener Mauer

Vor Kurzem wurde eine historische Mauer in Wien abgerissen. Ein Unternehmen der (staatlichen) Bundesimmobiliengesellschaft errichtet hier ein neues Wohnhaus. Doch anstatt Teile der Mauer in den Neubau zu integrieren, erinnert in der Landstraßer Hauptstraße jetzt nichts mehr an die alte k.u.k.-Kaserne, zu der die Mauer einst gehörte. Selbst die Bezirksvorstehung sprach sich für den Abriss aus.

Kommentare deaktiviert für Das Ende einer Wiener Mauer

Das war's.

Das war's.